Köstlicher Apfel-Avocado-Salat

apfel-avocado-salat

Salat ruft bei vielen Menschen das Bild eines einfachen, grünen Salates hervor, der oftmals in Verruf einer schnöden Beilage gerät.

Der November gestaltet sich ohnehin als ein Monat zwischen Ernte der letzten Sommersalaten und der Ernte von winterlichem Feldsalat. Wir von PROOKING finden jedoch, Salat kann mehr! Auch ohne die typischen Blattsalate lassen sich hervorragend bunte und gesunde Mahlzeiten zaubern, die keinesfalls nur als schnöde Beilage dienen. Mit diesen Varianten können die Wintermonate wunderbar überbrückt werden und vielleicht lassen sich so auch einige Menschen davon überzeugen, dass sich hinter dem Wort Salat keinesfalls Tristesse verbirgt.

Insbesondere Avocados bieten durch ihren hohen Anteil an gesunden, ungesättigten Fettsäuren eine gute Basis für einen sättigenden Wintersalat. In Kombination mit süßem Apfel lässt sich in kurzer Zeit ein Gericht zaubern, welches durch seine lebendige Farbkombination auch noch dekorativ ausschaut und somit nicht nur den Magen sondern auch das Auge glücklich macht.

Für die Zubereitung dieses Salates benötigt ihr 1 Avocado, 1 Lauchzwiebel, Karotten (in unserem Fall lila Möhren), Honig, Zitrone und Olivenöl. Bei der Wahl des Apfels ist eurem Geschmack freie Wahl gelassen. Wer es eher süß mag, sollte zu einer süßen Sorte greifen, damit der Honig zusammen mit dem Apfel eine gute Süße zaubern kann.

Zunächst schneidet ihr die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe. Die Möhren können je nach Belieben mit oder ohne Schale verwertet werden. Für unser Gericht haben wir sie mit einem Spiralschneider zubereitet, da dieses Küchengerät schnell und einfach schöne Formen zaubert.
Die Avocado wird im Anschluss halbiert und der Kern vorsichtig mit einem Löffel entfernt. Bei reifen Früchten lässt sich die äußere Schale ganz einfach ohne Messer abziehen. Im Anschluss schneidet ihr die halbierte Frucht in Scheiben. Avocadokenner können die Scheibendicke hierbei auch grosszügig wählen. Für diejenigen, die die Avocado gerade neu entdecken, empfehlen sich zunächst dünne Scheiben um den intensiven Geschmack langsam kennenzulernen.

Den Apfel schneidet ihr zuletzt und in gleicher Weise wie die Avocado. Hierdurch verhindert ihr, dass der Apfel durch zu lange Liegezeit oxidiert und braun wird. Wollt ihr den Salat nicht sofort verspeisen empfiehlt es sich ebenfalls ein wenig Zitronensaft über den Apfel zu träufeln. Dies verhindert, dass der Apfel braun wird.

Zum Anrichten legt ihr jeweils eine Scheibe Apfel und Avocado in der gewünschten Menge übereinander. Die Möhrenstücke sowie die Frühlingszwiebel im Anschluss über den Salat streuen. Wer mag kann das Ganze noch mit Kernen und Körnern verfeinern. Wir haben uns für schwarzen Sesam entschieden. Ihr könnt aber auch eine einfach Salatkörnermischung oder Sonnenblumenkerne verwenden.

Für das Dressing vermengt ihr etwas Olivenöl mit Honig sowie einer Priese Salz und träufelt Dieses über euren Salat.

Et Voila! Fertig ist ein bunter und schmackhafter Herbstsalat.

Schreibt uns doch gerne an support@prooking.de, welches eure Favoriten abseits der üblichen Blattsalate sind.

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.