Jörg Müller

» 57 Jahre alt mit 38 Jahren Berufserfahrung - die Ruhe in Person «

Ort:
Niesky
Koch seit:
1978
Sprachkenntnisse:
Deutsch
Berufsverhältnis
Selbstständiger Koch
Erreichbarkeit:
08:00 bis 18:00 Uhr

Kundenbewertung
Für diesen Koch sind noch keine Bewertungen abgegeben worden.
Verfügbarkeit Anfragen

Kontakdaten


Schlemmerwerkstatt
Herr
Jörg Müller
Christophstr. 7a
02906
Niesky
Deutschland
03588 201448
0171 5439094
www.jörgs-schlemmerwerkstatt.de

Anlässe und Verfügbarkeit..

in vertrauter Umgebung
  • Wunschmenü
  • Privater Kochkurs
  • Party

Verfügbarkeit
Anreise: bis 200 km
Menüs ab: 40 EUR
Anzahl: 2-15 Personen

in exklusivem Ambiente
  • Spitzenmenü
  • Externer Kochkurs
  • Show Cooking
für die mobile Küche
  • Privat
  • Business
  • Öffentlich

Verfügbarkeit
Anreise: bis 200 km
Menüs ab: 25 EUR
Anzahl: 10-150 Personen

für die operative Küche
  • Gastkoch
  • Mietkoch

Küchen

  • Spanisch
  • Italienisch
  • Französisch
  • Deutsch
  • Griechisch
  • Amerikanisch
  • Australisch
  • Chinesisch
  • Vietnamesisch
  • Thailändisch
  • Japanisch
  • Afrikanisch
  • Südamerikanisch
  • Indisch
  • Pakistanisch
  • Mexikanisch
  • Türkisch
  • Arabisch
  • Mixküche
  • Vegetarisch
  • Vegan
  • Sonstige

Schwerpunkte

    Schwerpunkte bestimmt durch die ersten 3 Anlässe (bitte oben entspr. wählen):

  • Privater Koch
  • Mobiler Koch
  • Schwerpunkte, wählbar, wenn sie einen operativen Anlass gewählt haben:

Herr Müller ist professioneller Koch mit Leib und Seele und kann mittlerweile auf mehr als 38 erfolgreiche Jahre zurückblicken. Nach Beendigung seiner Lehre im Jahre 1978 folgten bis 1986 vielfältige Erfahrungen u. a. auch in der Rolle als stellvertretender Küchenleiter. Zur weiteren Vertiefung der eigenen Fähigkeiten legte Herr Müller während dieser Zeit die Meisterprüfung ab. Nach vierjähriger Tätigkeit als Küchenleiter in der „Weintraube“ in Niesky, einer Gaststätte mit gutbürgerlichem Essen, begann 1991 mit der Selbstständigkeit vorläufig ein neues Kapitel. Es folgte als Miteigentümer des „Schlemmerstübel´s“ der Auf- und Ausbau eines eigenen Restaurants und der damit einhergehende Betrieb über einen Zeitraum von acht Jahren. Als Küchenleiter in einem Krankenhaus endete dort nach zehnjähriger Tätigkeit die Angestelltenlaufbahn von Herrn Müller endgültig und es folgte die Gründung der „Schlemmerwerkstatt“, die bis heute Bestand hat. Seinen Fokus legt Herr Müller dabei auf das Live-Cooking und ist seitdem gern gesehener Koch auf vielen privaten Veranstaltungen. Als Schwerpunkte haben sich in den letzten Jahren Kochkurse und insbesondere Grillfeste herauskristallisiert. Zu diesen bringt Herr Müller das notwendige Equipment, wie u. a. den Gasgrill (gerne auch zwei, wenn es etwas mehr sein soll..) mit und sorgt mit seinen Fähigkeiten für kulinarische Genüsse. Anstatt der Bratwurst darf es gerne etwas wilder zugehen, sodass nicht selten auch mal ein Hirschrücken auf dem Grill Platz findet. Für die klassischen Steakliebhaber kann selbstverständlich ebenfalls gesorgt werden. Als besonderes Schmankerl bietet Herr Müller am Brett gegarten Flammlachs oder den aus Bayern stammenden, am Holzstab gegrillten, Steckerlfisch an. Die Kochkurse können bei Ihnen zu Hause oder einer geeigneten Location stattfinden.

Fünf Fragen an den Koch:

Wie bei vielen meiner Kollegen ist es auch bei mir die Tradition in der Familie, die Liebe der Großmutter und Mutter zum Kochen, die mir zeitig genug meinen Weg in die verschiedenen Küchen Sachsens gezeigt hat. Leider konnte ich das Gasthaus meiner Urgroßmutter nicht mehr kennenlernen.

Auf dem Wissen von Oma und Mutter fußend, mit dem Grundwissen der Lehre in DDR-Zeiten ausgestattet und mit Erfahrungen der letzten Jahrzehnte erweitert würde ich meinen Kochstil als solide deutsch, sächsisch bezeichnen, der in den letzten 25 Jahren durch zig Einflüsse wesentlich bunter, abwechslungsreicher, lustvoller und experimentierfreudiger geworden ist und sich stetig weiterentwickelt.

Für mich sind meine Rouladen (mit Brot statt Gurke gefüllt), Omas Klöße und das Rotkraut meiner Mutter die Krönung eines Mittagstisches zum Sonntag schlechthin, ohne Schnickschnack, grundsolide und saulecker. Ansonsten bin ich viel und gern mit meinen Gasgrills unterwegs, um den Leuten zu zeigen, dass es außer Steaks, Bratwurst und Bouletten noch etliches anderes gibt, was man so auf den Grill legen kann.

Ich habe keine großen Namen vorzuweisen, aber die Fülle der Veranstaltungen in 38 Berufsjahren geben meiner jetzigen Tätigkeit als selbstständiger Koch den entsprechenden Fundus an Fachwissen, seien es die unzähligen Buffets zu allen Anlässen, die vielen Menüs zu alle möglichen und unmöglichen Feiern und Festen, die 8 Jahre a la carte im eigenen Restaurant oder auch das heranwagen an das erste selbst gemachte Sushi oder an ungewöhnliche Buffets, wie zum Beispiel "Zwischen Himmel und Erde - Gerichte aus dem alten Testament".

Wenn ich als "Selbstständiger" wirklich mal ein bisschen Zeit habe, dann freu ich mich über Augenblicke mit der Familie und Momente, die ich als Opa mit meiner Enkeltochter und der Oma verbringen darf. Wenn noch mehr Zeit da ist, sind 1.500 km zwischen Flensburg und dem Bodensee auf dem Fahrrad nicht zu viel.



Kundenkommentare